Blog

Zu Gast im beVegt-Podcast: Von 0 auf 100 km in fünf Jahren

Kaum habe ich meine ersten eigenen Gehversuche in Sachen Podcast gestartet, machen mir Katrin und Daniel vor, wie es wirklich geht. Glücklicherweise mit meiner Beteiligung: Ich war Gast in ihrem großartigen beVegt.de-Podcast.

Jens Nähler: Vom Fleischliebhaber zum Vegan Runner und Ultramarathonläufer. So haben die beiden die Jubiläums-Episode 50 ihres Podcasts betitelt, in dem wir fast eine Stunde über mich und die Welt sprechen. War eine tolle Erfahrung, mal selbst interviewt zu werden. Noch viel spannender ist es, sich am Ende selbst zuzuhören!

Halten wir fest: Als Interviewgast habe ich sicher noch einiges zu lernen – insbesondere, mich manchmal etwas kürzer zu fassen. Ich hoffe, ihr habt trotzdem euren Spaß und könnt euch – so wie Katrin, Daniel und ich – in unsere Leidenschaften Laufen und Ernährung hineinversetzen.

Ein Podcast nicht für für Veganer

Die Überschrift ihrer Podcast-Episode haben Katrin und Daniel gewählt – und das stimmt natürlich alles. Ich möchte allerdings noch betonen wollen, dass es unter den Ultramarathonis ganz ohne Zweifel auch jede Menge Fleischliebhaber gibt und großartige Läufer, die mit der veganen Ernährung so gar nichts am Hut haben.

Ich hoffe allerdings, dass dies sich ändert – und stelle fest, dass sich da aktuell bereits enorm viel tut. Probiert es aus: Ich bin der festen Überzeugung, dass ich durch eine pflanzliche Ernährung deutlich besser regeneriere, was sich wiederum positiv auf die Intensität meines Trainings auswirkt.

Aber das ist meine Wahrnehmung und mein Weg. Zwar wünsche ich mir, dass diesen noch viel mehr Menschen einschlagen, aber das muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden und es muss bewusst gewollt sein. Macht euch nichts vor, seid ihr selbst.

Ich möchte nur zu bedenken geben: Es geht hier am Ende nicht nur um Gesundheit, Leistungsfähigkeit und das Wohl von Tieren. Es geht bei einer veganen Ernährung um Nachhaltigkeit, die heute wichtiger denn je ist. Um eine Entscheidung für die Natur, für die Menschheit, für die nachfolgende Generation. Allein schon deswegen bedeutet der Schritt, weniger oder vielleicht sogar gar keine tierischen Produkte zu essen, keinen Verzicht, sondern einen unendlich größeren Gewinn.

Denkt mal drüber nach. Und hört mal rein in mein Gespräch mit dem tollen Duo von beVegt.

P.S.: Für mich sind Daniel und Katrin wunderbar motivierende und inspirierende Vorbilder mit einer Leidenschaft, die uns verbindet. Nicht nur ist ihr Podcast besonders hörenswert, das gesamte Angebot ihrer Webseite ist es wert, dass ihr euch etwas Zeit dafür nehmt. Ich freue mich sehr darauf, euch beide später auch in meinem Podcast einmal vorstellen zu können.

über

(* 1973). Ich lebe seit Ostern 2012 vegan. Seit 2013 laufe ich nun Marathon. Zeit, etwas Neues zu probieren: Nachdem ich 2016 meinen ersten 100-km-Lauf absolviert habe, ist für April 2018 der Lauf meines Lebens geplant: die Teilnahme am Etappenlauf Marathon des Sables. In diesem Blog berichte ich über meine Vorbereitung auf diese Mutter aller Wüstenläufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.